Team

Der Vorstand vom Verein Rudeltrudel: Rea, Maajan, Kevin und Manu

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, möglichst viele Kinder, die in der Stadt aufwachsen, mit dem Wald vertraut zu machen.

Zu diesem Zweck bieten wir einen Waldnachmittag für Kinder an, bei welchem die Kinder eigenständig entdecken, spielen und entspannen können und gleichzeitig die Vielfältigkeit des Waldes kennen lernen.

Zur Zeit ist unser Angebot auf den Dienstag Nachmittag in Zürich Affoltern beschränkt, kann jedoch bei Nachfrage erweitert werden.

Team Waldrudel

Ma’ajan freut sich mit den Rudelkinder zusammen die Vielschichtigkeit des Waldes zu entdecken und zu erleben: Zum einen aufs Bauen, Rennen und Herumtoben und zu anderen auf die Energie und Ruhe, um sich auf einzelne Phänomene und Sinne zu konzentrieren. Sie wird das Waldrudel in den Anfängen begleiten und unterstützen. Sie ist gespannt zu beobachten, wie die Kinder zu einer Gruppe wachsen, wie sie Freundschaften entwickeln und sich entfalten werden.

Ma’ajan ist Feuervogel Naturpädagogin, arbeitet bei Pro Natura als Animatorin (Leitung verschiedener Primarschul-Workshops über Biber, Blumenwiese, Grossraubtiere und Amphibien), hat die letzten zwei Jahre in einer Waldspielgruppe gearbeitet und diesen Sommer den Master in Umweltnaturwissenschaften abgeschlossen.


Im Wald fühlte sich Kevin schon immer zuhause. Für ihn ist das Waldrudel ein Traumjob: Zeit in der Natur verbringen und gleichzeitig jungen Menschen ermöglichen, das Gleiche zu machen! Kevin interessiert sich für Sport, Bewegung, Basteln und Spiele, und ist selten ohne Lächeln unterwegs.

Während dem Studium in Umweltnaturwissenschaften fing er an, verschiedene „Waldhüetis“ zu leiten und mit Kindern nachmittagsweise den Wald zu entdecken. Diesen Sommer hat Kevin den Master in Umweltnaturwissenschaften abgeschlossen und ist gespannt, wohin es ihn danach verschlägt, jedoch wird es mit grosser Wahrscheinlichkeit etwas mit Bewegung, Natur und Menschen zu tun haben.


Manu war schon immer sehr gerne im Wald und freut sich auf neue Waldabenteuer mit dem Waldrudel. Während seinem Studium in Umweltnaturwissenschaften genoss Manu jahrelang fast jede Woche Schlangenbrot über dem Feuer mit den Kindern vom Asylzentrum Juch, mit welchen er Waldnachmittage organsierte. Wer Manu in seiner Freizeit sucht, findet ihn oft beim Sport, Pilze suchen, Spiele spielen oder beim Baden in kalten Gewässern.

Da er mindestens dreieinhalb Tage pro Woche für die Arbeit vor dem Compuer sitzt, freut er sich jeden Dienstag umso mehr auf den Wald.


Rea fühlt sich draussen am wohlsten. Egal ob erholen und spielen im Wald oder Klettern, Wandern und Skitouren gehen in den Bergen, mit etwas Wind um die Ohren und Sonne im Gesicht geht es Rea gut. Neben der Natur begeistert sich Rea unter anderem für den Zirkus. Lange war Rea beim Jugendzirkus Tortellini als Artistin und Leiterin aktiv und bei der Zirkusschule Luzern, sowie beim Kinderzirkus Grissini leitete Rea Zirkuskurse für Kinder.

Rea verbringt diesen Sommer in einem Tessiner Bergdorf und freut sich ab nächsten Frühling auf weitere Abenteuer in der Natur.